Ob selektive Migration oder Greenfield – was ist mit den Altsystemen?

IT-Online Konferenz | On-Demand

S/4HANA – Wie kann man Altsysteme endgültig abschalten?

Ein Expertentalk mit Götz Lessmann und Helge Sanden vom IT-Onlinemagazin

Egal ob Selektive Migration oder Neuimplementierung – nach erfolgreichem Umstieg auf S/4HANA werden Systeme oft noch Jahre weiter betrieben. Sei es, um auf Altdaten zugreifen zu können, die aus rechtlichen Gründen zum Teil noch jahrzehntelang zugänglich bleiben müssen oder einfach, weil es zu komplex und zu teuer ist, sie in das neue System zu migrieren. Bei S/4HANA kommt noch hinzu, dass durch die “in-Memory” Verarbeitung auch alle Daten verfügbar sein müssen.

Götz Lessmann zeigt unter anderem anhand einiger Kundenbeispiele , wie Altsysteme in günstige Speicher wie z.B. Hadoop, ausgelagert werden können und wie Anwender mit Datavard DataFridge oder third Party Tools (wie z.B. Power BI) unkompliziert auf Altdaten zugreifen können wenn z.B. die Revision anklopft. Und das, während die Sicherheit durch SAP-Berechtigungen und Rollen für den Datenzugriff gewährleistet ist. Auch End-of Life und Legal Hold können einfach definiert werden.

Melden Sie sich bitte hier an um den Talk direkt on-Demand anzuschauen:

Ihre Experten:

Helge Sanden

Inhaber & Chefredakteur des IT-Onlinemagazins
Dipl.-Inform. Helge Sanden trainiert, coacht, auditiert und moderiert Projektleiter und -teams in mittelständischen Unternehmen und Konzernen. Großes Augenmerk legt er dabei auf die Zusammenarbeit der Menschen in Projekten und das Management von Erwartungshaltungen.
LinkedIn Profil

Götz Lessmann

CTO & Co-Founder Datavard
Mehr als 20 Jahre Erfahrung im SAP-Ökosystem und gefragter Experte in den Bereichen Business Transformation, SLO und Integration von SAP-Systemen und Big Data.

LinkedIn Profil