Zum Jahresanfang trifft sich die SAP-Community traditionell auf den DSAG-Technologietagen. So auch in diesem Jahr, 2.500 SAP-Anwender fanden sich am 11. und 12. Februar 2020 im Congress Center Mannheim ein. Das Gesprächsthema Nummer eins war die Migration auf SAP S/4HANA und die Wartungsverlängerung der SAP Business Suite 7. Am Vorabend lud das Software- und Beratungsunternehmen Datavard zum Netzwerkabend. Die SAP-Anwender erhielten eine Führung durch das Mannheimer Modehaus engelhorn und einen Einblick in das aktuelle Digitalisierungsprojekt.

„Es ist wichtig, dass das nach hinten geschobene Wartungsende der SAP Business Suite 7 nicht missverstanden wird“, erklärt Andreas Laux, Global VP Professional Services von Datavard. „Keinesfalls sollte das ein Grund dafür sein, weiter mit der Migration auf SAP S/4HANA zu warten.“ In den Gesprächen mit den Besuchern der DSAG-Technologietage kristallisierte sich für die Datavard-Experten erfreulicherweise heraus, dass sich ein Großteil der SAP-Anwenderunternehmen schon konkrete Gedanken zur Transformation auf SAP S/4HANA macht und jetzt gezielt auf der Suche nach geeigneten Partnern für die Umsetzung ist.

In den Gesprächen kam es auch immer wieder zu einer zentralen Frage: Was geschieht mit den Altdaten und -Systemen? Bei jedem Migrationsprojekt geht es immer auch um die Daten. Es muss aufgeräumt werden, um möglichst sortiert und mit wenig Ballast auf ein neues System umzusteigen. Was aber, wenn Daten aufgrund gesetzlicher Vorgaben noch viele Jahre vorgehalten werden müssen? Datavard konnte viele SAP-Anwender mit diesen Herausforderungen auf den DSAG-Technologietagen darüber aufklären, dass ein Abschalten ihrer alten Systeme nicht heißen muss, dass auf diese Daten nicht mehr zurückgegriffen werden kann, und dass es günstigere Methoden gibt, als die alten Systeme einfach weiter zu betreiben.

Viele Unternehmen überlegen derzeit auch, ihr Business Warehouse auf SAP BW4/HANA upzugraden. Der Wechsel von SAP BW nach SAP BW/4HANA ist dabei kein einfaches Unterfangen, da SAP BW/4HANA bestimmte Objekttypen (wie z.B. InfoCubes oder DSOs) nicht mehr enthält.

Auch die Frage nach der passenden Analytics Plattform war ein zentrales Thema. Zwar gilt die SAP mit der SAP Analytics Cloud als Enterprise-BI-Anbieter par excellence, doch locken Drittanbieter wie etwas Microsofts PowerBI, in dem sie sich auf Anforderungen für agile Anaylsen und die von Kunden häufig gewünschte Self-Service-BI konzentrieren. Der Nachteil bei solchen Drittanbieterlösungen liegt darin, dass viele von SAP angebotene Funktionen nicht vollständig unterstützt werden.

Datavard DSAG Pre-Event: Modehaus engelhorn teilt Erfahrungen über Digitalisierung

Bereits einen Tag vor dem offiziellen Start der DSAG-Technologietage lud Datavard zu einem Netzwerkabend. Nebst der Gelegenheit zum entspannten Austausch erhielten die Teilnehmer eine Führung durch das Mannheimer Modehaus engelhorn und einen Einblick in das gemeinsame Digitalisierungsprojekt.

Ansprechpartner für Redaktionen
Datavard AG
Carola Sattler
Rudolf-Diesel-Str. 9
D-69115 Heidelberg
Phone: +49 6221-87331-0
Fax: +49 6221-87331-10
E-Mail: carola.sattler@datavard.com
Internet: http://www.datavard.com

PR-Agentur: Donner & Doria Public Relations GmbH
Peter Verclas
Bergheimer Str. 104
D-69115 Heidelberg
Phone: +49 6221-43550-11
Fax: +49 6221 43550-99
E-Mail: peter.verclas@donner-doria.de
Internet: http://www.donner-doria.de

Datavard Blog-Newsletter
Bleiben Sie informiert

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Blog-Newsletter und erhalten Sie wertvolle Tips, Tricks und Expertenwissen zu den Themen SAP-Transformationen, SAP-Datenmanagement, Cloud-Migration, TCO Reduction, Data Lifecycle Management und vielem mehr.

Das könnte Sie auch interessieren

#News

Heidelberg, 19. Juni 2019 – Am 26. Juni 2019 ist es wieder soweit: Die Datavard AG veranstaltet ihren diesjährigen Innovation Circle in der Heidelberger Print Media Academy, Level 12. Kunden, Partner und Experten von Datavard und BARC sprechen im Rahmen der Veranstaltung von 9:00 bis 18:00 Uhr darüber, wo SAP-Anwenderunternehmen ...
Kapitalerhöhung sichert Software- und Beratungsunternehmen strategisches Wachstum Heidelberg, 10. September 2019 – Die Beteiligungsgesellschaft Marondo Capital investiert in den Datenmanagement-Experten Datavard. Der Finanzinvestor steigt im Rahmen einer Kapitalerhöhung in das IT-Unternehmen ein. Über die Höhe des Investments wurde Stillschweigen vereinbart. Die Beteiligung ermöglicht es Datavard, die strategische Unternehmensentwicklung zu ...
Life at Datavard

Lust auf eine Karriere bei Datavard?
Wir wachsen schnell

Jetzt Stellenangebote anschauen - die nächste Herausforderung wartet schon