SAP HANA-Kosten durch Systemanalyse und Archivierung reduziert

Als der in Thailand ansässige Einzel- und Lebensmittelhändler CJ Express feststellte, dass sich die Größe seiner SAP-In-Memory-Datenplattform im ersten Jahr bereits mehr als vervierfacht hatte, war klar, dass sie etwas tun müssen, um das Datenwachstum unter Kontrolle zu halten. CJ Express beauftragte Datavard mit der Analyse des Systems und Verringerung des Datenvolumens, um die Performance zu verbessern und die Betriebskosten zu reduzieren.

Datavard schlug CJ Express eine zweistufige Lösung vor. Zunächst würde eine tiefgehende Systemanalyse mit Datavard FitnessTest durchgeführt, um zu ermitteln, welche Daten leicht archiviert werden können. Im zweiten Schritt sollte Datavard Outboard eingesetzt werden, um diese nicht-kritischen Daten in einem externen Hadoop-Speicher zu archivieren.

Datavard Outboard war einfach zu konfigurieren. Zudem konnten wir die Archivierung auf unseren Produktionssystemen vornehmen. Wir haben ein Datenvolumen von etwa 730 GB in unseren Hadoop-Cluster archiviert.

K. Jak, Technical Service Manager
CJ Express